moving cultures (2003)

moving cultures

Das Festival setzte sich 2003 mit dem Einfluss von Migration und Globalisierung auf Kultur und Kunst auseinander. In allen Veranstaltungen wurde das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen auf vielfältige Weise erfahrbar.

Jede Stadt legte dabei eigene Schwerpunkte: Performances, Filme und klassische Cross-Over-Musik in Erlangen, ein Kinder- und Jugendprogramm in Fürth, Literatur und Percussion in der Schwabacher Innenstadt und die Konzertreihe "Musikalische Grenzüberschreitungen" in Nürnberg.

Einer der Höhepunkte war die Abschlussveranstaltung "Karneval der Kulturen" mit rund 1.700 Mitwirkenden.