Kommen, Bleiben, Gehen (1990)

Kommen, Bleiben, Gehen

Mit diesem Projekt präsentierte sich der Großraum 1990 als Drehscheibe zwischen Nord, Süd, Ost und West. Eingerahmt von den politischen Entwicklungen, sollte der Wandel in der eigenen Region beleuchtet werden. Die Migrationsbewegung der letzten Jahrzehnte und deren Auswirkung auf das kulturelle Leben in unserer Umgebung bildeten die Schwerpunkte bei dem Festival.

Anhand zahlreicher Veranstaltungen (u.a. Ausstellungen, Literatur, Theater, Film, Musik) wurde die Vielfalt des regionalen Kulturlebens, aber auch die kulturellen Veränderungen im Großraum dargestellt.